1 Ranzen kann 2 Kinder glücklich machen! 

Für viele Kinder geht in diesen Tagen die Grundschule zu Ende. Damit wird auch der Grundschultornister nicht mehr gebraucht. Wer ihn nicht aufheben will, kann damit noch viel Gutes tun. Arme Kinder in Südost- Europa haben oft nicht das Nötigste, um die Schule besuchen zu können. Schon im vergangenen Jahr konnten wir gemeinsam mit der Matthäus Gemeinde in und um Lüneburg über 200 Ranzen sammeln, die große Freude vor allem bei Kindern in Bulgarien und im Kosovo gebracht haben.

Diese Sammelaktion wird deshalb zum Schuljahresschluss 2021 gemeinsam mit der Matthäus Gemeinde wiederholt.
Wir sprechen vor allem die Viertklässler und ihre Eltern an, uns ihren nicht mehr benötigten, aber noch gebrauchsfähigen und sauberen Ranzen zur Verteilung in Südosteuropa zu überlassen. Wenn möglich, wäre es schön, wenn die Schulranzen auch noch mit einigen Schulheften und einem Schreibmäppchen gefüllt werden. Wer das nicht möchte, kann ihn auch leer abgeben. Wer keinen Schulranzen hat, der kann uns auch nur mit einem Mäppchen mit Buntstiften, Schreibstifte, Spitzer, Scheren usw. helfen. Sportbeutel, die in den Schulranzen passen, sind ebenfalls erwünscht. Aber bitte keine Sporttaschen oder überalterte Ranzen.

Foto: Katharina Pache
Foto: Katharina Pache

Alle Eltern der vierten Grundschulklassen bekommen den hier aufgeführten Flyer, in dem dazu aufgerufen wird, die Schulranzen in den Gemeinderäumen zwischen Mittwoch, dem 21. und Freitag, den 23. Juli, zwischen 10 und 18 Uhr abzugeben.

Die gesammelten Tornister werden in das zentrale norddeutsche Lager FeG-Auslands- und Katastrophenhilfe in Moisburg gebracht und von dort mit unseren Hilfstransporten zu Gemeinden in Rumänien, Bulgarien, Nord Mazedonien, den Kosovo, Griechenland und in die Republik Moldau gesandt. Die dortigen verantwortlichen Leiter sorgen dann dafür, dass die ärmsten Kinder mit den Tornistern versorgt werden.

Wer am Freitag, den 23.Juli ab 15 Uhr ein wenig Zeit hat, ist herzlich gebeten, beim Sortieren der Ranzen in den Gemeinderäumen zu helfen (nähere Informationen bei Gert Maichel (0172 2361390).

Die FeG-Auslandshilfe  https://auslandshilfe.feg.de/ ist schon seit vielen Jahren mit ehrenamtlichen Helfern, die Spenden organisieren, Sammlungen durchführen, als LKW-Fahrer die Transporte fahren oder auch vorort mit Bauteams helfen usw., unterwegs, um in den Ländern Südost-Europas der armen Bevölkerung in der oft großen Not Unterstützung zu leisten.

Kinder, die jetzt ihren noch guten Schultornister für arme Kinder abgeben, können glücklich sein, dass sie anderen Kindern auf diese Weise helfen können. Und sie machen die Kinder glücklich, die mit einem solchen Tornister die Schule besuchen können. Und wer zusätzlich etwa tun will, der kann den Schultornister auch mit Schulbedarf anfüllen.

Die Kontaktdaten sind auf dem Flyer vermerkt. Wenn in Eurer Schule davon nicht bekannt ist, dann werbt doch auch dort dafür. Flyer können noch bestellt werden unter gert[at]maichel.com

Der aktuelle Flyer zur SchulranzenAktion zum Herunterladen und Teilen.

Die Schulranzen könnt Ihr vom 21.Juli bis 23.Juli
zwischen 10 und 18 Uhr
in den Gemeinderäumen abgeben.