Lasst uns gemeinsam dafür beten, dass…

Unser Gebet als PDF (auch zum Teilen).

Lasst uns gemeinsam dafür beten, dass

wir als Gemeinde auch weiterhin Menschen für Jesus gewinnen können.

Und Jesus trat herzu und sprach zu ihnen: Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes und lehret sie halten alles, was ich euch befohlen habe. Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende. (Matthäus 28,18 bis 20)

Genau so soll auch mein Wort sein, das aus meinem Mund hervorgeht: Es wird nicht leer zu mir zurückkehren, sondern es wird ausrichten, was mir gefällt, und durchführen, wozu ich es gesandt habe! (Jesaja 55,9-11)

Was du vorhast, wird dir nicht durch die Macht eines Heeres und nicht durch menschliche Kraft gelingen: Nein, mein Geist wird es bewirken! Das verspreche ich, der allmächtige Gott. (Sacharja 4,6)

Siehe, das Lamm Gottes, das die Sünde der Welt hinweg nimmt! (Johannes 1,29)

Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater als nur durch mich! (Johannes 14,6)

Die Zeit ist erfüllt, und das Reich Gottes ist nahe. Tut Busse und glaubt an das Evangelium! (Markus 1,15)

Ohne Glaube aber ist es unmöglich, Gott zu gefallen: Denn wer zu Gott kommen will, muss glauben, dass er ist und dass er denen, die nach seinem Willen fragen, ihren Lohn geben wird. (Hebräer 11,6)

Ihr sollt einander lieben, wie ich euch geliebt habe. (Johannes 13,34)

Gott liebt alle, die ihn lieben, und wer ihn sucht, der wird ihn finden. (Sprüche 8,17)

Denn Gott hat die Menschen so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn für sie hergab. Jeder, der an ihn glaubt, wird nicht verlorengehen, sondern das ewige Leben haben. (Johannes 3,16)

Gott die Menschen in unserer Gemeinde gesundheitlich schützt und geistlich stärkt in dieser Zeit.

Der Herr ist mein Fels, meine Burg und mein Retter; mein Gott, meine Zuflucht, mein sicherer Ort. Er ist mein Schild, mein starker Helfer, meine Burg auf unbezwingbarer Höhe. (Psalm 18,3)

Herr, du gibst Frieden dem, der sich fest an dich hält und dir allein vertraut. (Jesaja 26,3)

Kommt her zu mir alle, die ihr mühselig und beladen seid, so will ich euch erquicken! Nehmt auf euch mein Joch und lernt von mir, denn ich bin sanftmütig und von Herzen demütig; so werdet ihr Ruhe finden für eure Seelen! Denn mein Joch ist sanft und meine Last ist leicht. (Matthäus 11,28-30)

Gott hat mir nicht den Geist der Furcht gegeben, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit. (2. Timo 1,7)

Gott ist mit mir; er behütet mich, wohin ich auch gehe. (1. Moses 28,15)

Denn ich bin der Herr, dein Gott, der deine rechte Hand fasst und zu dir spricht: Fürchte dich nicht, ich helfe dir! (Jesaja 41,13)

Und nun, so spricht der Herr, der dich geschaffen hat, Jakob, und der dich gebildet hat, Israel: Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst! Ich habe dich bei deinem Namen gerufen; du bist mein. Wenn du durchs Wasser gehst, so will ich bei dir sein, und wenn durch Ströme, so sollen sie dich nicht ersäufen. Wenn du durchs Feuer gehst, sollst du nicht versengt werden, und die Flamme soll dich nicht verbrennen. (Jesaja 43,1-2)

Meine Schafe erkennen meine Stimme; ich kenne sie und sie folgen meinem Ruf. (Johannes 10,27)

Mit dir kann ich die Feinde angreifen, mit dir, mein Gott, kann ich über Mauern springen. (Psalm 18,30)

Denn ich weiß, was für Gedanken ich über euch habe, spricht der Herr, Gedanken des Friedens und nicht des Unheils, um euch eine Zukunft und eine Hoffnung zu geben. Und ihr werdet mich anrufen und hingehen und zu mir flehen, und ich will euch erhören; ja, ihr werdet mich suchen und finden, wenn ihr von ganzem Herzen nach mir verlangen werdet. (Jeremia 29:11-13)

Gott ist es, der mich umgürtet mit Kraft und meinen Weg unsträflich macht. Er macht meine Füße denen der Hirsche gleich und stellt mich auf meine Höhen; er lehrt meine Hände kämpfen und meine Arme den ehernen Bogen spannen. (Psalmen 18:33-35)

Denn die Berge mögen weichen und die Hügel wanken, aber meine Gnade wird nicht von dir weichen und mein Friedensbund nicht wanken, spricht der Herr, dein Erbarmer. (Jesaja 54:10)

wir so schnell wie möglich eine/n gut geeignete/n JugendreferentIn anstellen können.

Denn bei Gott ist nichts unmöglich. (Lukas 1,37l)

Überlass dem Herrn die Führung deines Lebens und vertraue auf ihn, er wird es richtig machen. (Psalm 37,51)

Denn Gott der Herr ist Sonne und Schild, der Herr gibt Gnade und Ehre. Er wird kein Gutes mangeln lassen den Frommen. (Psalm 84,12)

Der Herr ist mein Hirte; mir wird nichts mangeln. Er weidet mich auf grünen Auen und führt mich zu stillen Wassern. Er erquickt meine Seele; er führt mich auf rechter Straße um seines Namens willen. (Psalm 23:1-3)

Trachtet vielmehr zuerst nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit, so wird euch dies alles hinzugefügt werden! (Matthäus 6:33)

Bittet, so wird euch gegeben; sucht, so werdet ihr finden; klopft an, so wird euch aufgetan! Denn jeder, der bittet, empfängt; und wer sucht, der findet; und wer anklopft, dem wird aufgetan. (Matthäus 7:7-8)

Nicht ihr habt mich erwählt, sondern ich habe euch erwählt und euch dazu bestimmt, dass ihr hingeht und Frucht bringt und eure Frucht bleibt, damit der Vater euch gibt, was auch immer ihr ihn bitten werdet in meinem Namen.(Joh 15:16)

Gott die Pastoren, Älteste und Diakone erneut mit Weisheit und Kraft ausstattet.

Aber die auf den Herrn harren, kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden. (Jesaja 40,29-31)

Wenn es aber unter euch welche gibt, die nicht wissen, was sie in einem bestimmten Fall tun müssen, sollen sie Gott um Weisheit bitten, und Gott wird sie ihnen geben, denn er gibt sie allen gerne. (Jakobus 1,5)

Jesus sagt: „Ich bete darum, dass sie alle eins sind – sie in uns, so wie du, Vater, in mir bist und ich in dir bin. Dann wird die Welt glauben, dass du mich gesandt hast.“ (Johannes 17,21)

Verlass dich nicht auf deine eigene Urteilskraft, sondern vertraue voll und ganz dem Herrn. Denke bei jedem Schritt an ihn, er zeigt dir den richtigen Weg und krönt dein Handeln mit Erfolg. Halte dich nicht selbst für klug, gehorche Gott und meide das Böse. Das heilt und belebt deinen ganzen Körper, du fühlst dich wohl und gesund. (Spr 3,5-8)

Ich vermag alles durch den, der mich stark macht, Christus. (Philipper 4:13)

Mein Gott aber wird allen euren Mangel ausfüllen nach seinem Reichtum in Herrlichkeit in Christus Jesus (Philip 4:19)

Der HERR segne euch und behüte euch; der HERR lasse sein Angesicht leuchten über euch und sei euch gnädig; der HERR hebe sein Angesicht über dich und gebe euch Frieden. (4 Mos 6,24-26)

Unser Gebet als PDF zum Teilen.

1 Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.