Loading...
FeG Lüneburg Header

Fragen

Bist du neu in unserem Gottesdienst? Oder hat ein Bekannter dir erzählt, er gehe jetzt in die FeG in der Stadtkoppel und du bist neugierig geworden? Da stellen sich dir bestimmt einige Fragen… Hier nehmen wir zu den wichtigsten Fragen, die immer wieder auftauchen, kurz Stellung.

Wer steht hinter der FeG Lüneburg?
Die Freie evangelische Gemeinde in Lüneburg ist eine evangelische Freikirche. Sie hat eine Gemeindeleitung, viele Arbeitskreise, und eine Mitgliederversammlung als Leitungsgremien. Als Kirchgemeinde gehören wir zum Bund der Freien evangelischen Gemeinden in Deutschland und zur Stiftung der Freien evangel. Gemeinden in Norddeutschland mit Sitz in Hamburg.
Wie lange gibt es die FeG Lüneburg schon?
Das Gründungsdokument der Freien Evangelischen Gemeinde in Lüneburg stammt aus dem Jahre 1992. Unsere Gemeinde ist also schon mehr als 25 Jahre in der wunderschönen Stadt Lüneburg zu Hause. Zuerst fanden unsere Treffen in der Goseburg statt. Dann waren wir in gemieteten Räumen in der Grapengießerstraße – mitten in der City. Eine Zwischenstation war danach die Kapelle in der Schliefen Kaserne. Jetzt sind wir seit 2004 in der Stadtkoppel 5 in eigenen Räumen, die wir immer noch abzahlen.
Was ist anders als bei anderen Kirchen?
Keine Kirche hat das Copyright auf die Botschaft von Jesus. Auch wir nicht. Im Gegenteil, wir können viel von einander lernen.

Einige Merkmale der FeG Lüneburg:

  • Christuszentriert: Jesus Christus steht im Mittelpunkt unser Verkündigung. Wir glauben, dass es sich lohnt, die alten Grundlagen des christlichen Glaubens im Evangelium neu zu entdecken und für unseren Alltag zu übersetzen. Dafür schaffen wir Gelegenheiten, die geprägt sind von einer positiven Lockerheit anstatt von Druck und Verklemmung. Wir bieten einen Rahmen, der die Freiheit lässt, Gott und den christlichen Glauben auf eigene Weise zu entdecken.
  • Zeitgemäss: Wir versuchen unsere Gottesdienste so lebensnah und zeitgemäss wie möglich zu gestalten und dabei eine Atmosphäre zu schaffen, in der sich möglichst viele wohl und willkommen fühlen. Manchmal gelingt das besser, manchmal schlechter.
  • Visualisiert: Unsere Gottesdienste sind in der Regel bildunterstützt. Wir gehen davon aus, dass sich heutige Gottesdienstbesucher gewohnt sind, Informationen akustisch und visuell kombiniert aufzunehmen. Die Visualisierung geschieht vorwiegend durch die Projektion von Bildern, Texten oder Filmausschnitten, Veranschaulichungen mit Gegenständen, usw.
  • Lebensnah: Die Gottesdienste werden oft als Themenreihen über mehrere Sonntage gestaltet. Die Themen werden nach dem Motto „nahe an der Bibel und nahe am Alltag“ ausgewählt.
  • Vielfältig: Unser kirchliches Angebot richtet sich an die ganze Familie und an alle Altersstufen. An Eltern und Kinder, an Alleinerziehende und Singles. An Angestellte, Führungskräfte, Selbstständige und Rentner. An Gesunde und Kranke, Hilfsbedürftige und Helfende, Suchtkranke und Unabhängige, Arme und Reiche … Niemand ist bei uns ausgeschlos¬sen. Wir haben ein Herz für alle, die Gott in ihrem Leben brauchen. Die Vielfalt zeigt sich auch an der Breite der Angebote: Gottesdienste, Gebetsabende, Kleingruppen, Kurse, Einzelgespräche, Gemeindefreizeiten, Freizeitangebote, usw.
Was ist der Unterschied zwischen einer Landeskirche und einer Freikirche?
In einer Landeskirche wird man durch die Kindertaufe automatisch Mitglied und bleibt es, selbst wenn später kaum Interesse am christlichen Glauben besteht. In der FeG Lüneburg sind wir davon überzeugt, dass wir nicht durch eine sakramentale Handlung wie die Taufe zu Christen werden, sondern durch eine persönliche Glaubensentscheidung für Jesus Christus. Unsere kirchliche Struktur basiert auf der Mitsprache und Mitarbeit von vielen Freiwilligen. Wir kennen keine passive Mitgliedschaft und erheben keine festen Kirchensteuern.
Auch ohne Mitgliedschaft im Verein sind alle Menschen herzlich zu unseren Veranstaltungen eingeladen, nehmen teil, arbeiten mit, bringen ihre Gaben ein und tragen nach ihren Möglichkeiten auch finanziell zum Gemeindehaushalt bei.
Was ist unser Verhältnis zu anderen Kirchen?
Uns ist die lokale Verbundenheit mit den anderen Kirchen vor Ort sehr wichtig. Wir verstehen uns nicht als Kirche, die allein selig macht. Wir ergänzen das kirchliche Angebot in der Stadt und brauchen auch die Ergänzung der anderen Kirchen. Als Freie evangelische Gemeinde wissen wir, dass wir nur ein kleiner Teil der weltweiten Gemeinschaft von Christen sind.
Mit unserer Zugehörigkeit zur FeG Deutschland sind wir auch dem „Verband evangelischer Freikirchen in Deutschland“ (VeF) angeschlossen. Das ist der Dachverband der verschiedensten Freikirchen und Gemeinschaften in Deutschland.
Als FeG sind wir zudem Mitglied in der Evangelischen Allianz Deutschland. In dieser Evangelischen Allianz arbeiten Christen aus versch. Organisationen und evangelischen Kirchen und Freikirchen deutschlandweit zusammen. Die weltweite Evangelische Allianz wurde 1846 von Vertretern aus über fünfzig Kirchen in London gegründet, um die in viele Gruppen zersplitterte evangelische Christenheit zu vermehrter Zusammenarbeit zu ermutigen. Heute gibt es in 123 Ländern nationale Evangelische Allianzen mit 350 Millionen Christen.
In Lüneburg sind wir als FeG Teil der örtlichen Allianz, stellen derzeit mit Joschi Stahlberg den Vorsitzenden der Evangelischen Allianz Lüneburg. Außerdem arbeiten wir gastweise zusammen in der Arbeitsgemeinschaft von Christen aus verschiedenen evangelischen Kirchen (Landes- und Freikirchen). Uns ist diese gemeinsame, lokale Verbundenheit sehr wichtig. Wir verstehen uns nicht als Kirche, die allein selig macht, sondern als eine, die das kirchliche Angebot in der Stadt und Umgebung ergänzt und Ergänzung braucht.
Einmal im Jahr sind wir Mitveranstalter der „Evangelische Allianzgebetswoche“ in Lüneburg mit gemeinsamen Eröffnungsgottesdienst in der Nicolai Kirche.
Wer finanziert die FeG Lüneburg?
Die FeG Lüneburg erhält weder Steuergelder noch sonstige finanzielle Unterstützung von Dritten.
Es werden keine Mitgliederbeiträge erhoben. Alle Aufwendungen für unsere kirchliche Arbeit werden durch freiwillige Spenden von Mitgliedern, Besuchern und Freunden getragen.

Die Buchführung wird jährlich von Kassenprüfern kontrolliert. Budget und Jahresabrechnung werden der Mitgliederversammlung als oberstem Gremium zur Genehmigung vorgelegt.

Die Gehälter der Angestellten werden gemäss den Gehaltsempfehlungen von FeG Norddeutschland durch einen vom Vorstand unabhängigen Personalausschuss festgesetzt.

Neben unserem eigenen Unterhalt (Lohnkosten, Betriebskosten, usw.) unterstützen wir als Gemeinde verschiedene Missions- und Entwicklungsprojekte in diversen Ländern der Erde.

Was ist das Glaubensbekenntnis der FeG Lüneburg?
Die FeG Lüneburg bekennt sich zum den Glaubensbekenntnis der Evangelischen Allianz Deutschland (EaD) und der Europäischen Evangelischen Allianz (EEA).

Hier der Wortlaut:

Die Deutsche Evangelische Allianz, als ein Netzwerk von Christen, bekennt sich zu folgenden Überzeugungen:

  • Wir glauben an den dreieinen Gott, Vater, Sohn und Heiliger Geist. Er hat die Welt erschaffen, er liebt sie und erhält sie. Darin zeigt er seine Souveränität und Gnade.
  • Der Mensch besitzt als Ebenbild Gottes eine unverwechselbare Würde. Er ist als Mann und Frau geschaffen. Er ist durch Sünde und Schuld von Gott getrennt.
  • Jesus Christus, der Mensch gewordene Sohn Gottes, ist stellvertretend für alle Menschen gestorben. Sein Opfertod allein ist die Grundlage für die Vergebung von Schuld, für die Befreiung von der Macht der Sünde und für den Freispruch in Gottes Gericht.
    Jesus Christus, durch Gott von den Toten auferweckt, ist der einzige Weg zu Gott. Der Mensch wird allein durch den Glauben an ihn durch Gottes Gnade gerecht gesprochen.
  • Durch den Heiligen Geist erkennen Menschen Gott. Der Heilige Geist schafft durch die Wiedergeburt neues Leben und befähigt die Gläubigen, nach Gottes Willen zu leben. Er schenkt ihnen Gaben zum Dienen.
  • Jesus Christus baut seine weltweite Gemeinde. Er beruft und befähigt die Gläubigen, das Evangelium zu verkündigen und liebevoll und gerecht zu handeln.
  • Jesus Christus wird für alle sichtbar in Macht und Herrlichkeit wiederkommen, die Lebenden und die Toten richten und das Reich Gottes vollenden. Er wird einen neuen Himmel und eine neue Erde schaffen.
  • Die Bibel, bestehend aus den Schriften des Alten und Neuen Testaments, ist Offenbarung des dreieinen Gottes. Sie ist von Gottes Geist eingegeben, zuverlässig und höchste Autorität in allen Fragen des Glaubens und der Lebensführung.

Glaubensbasis der Evangelischen Allianz vom 2. September 1846, überarbeitet 2018


Pastoren
Pastoren

Premium WordPress Themes